Zum Blog mit Inhalt!?

 
 
 
 
 
 
 

Meinen bisweilen von und durch YouTuBe getragenen Blog wird es in dieser Form nicht mehr geben. Die Zeiten, in denen es cool war einen Blog sein Eigen zu nennen, abgesehen von Sinn oder Unsinn des Selbigen, sind jetzt vorbei. Vidoestreams áde und mit mehr Inhalten geht es jetzt volle Kraft vorraus. Ich denke, also bin ich und deshalb werde ich von nun an mehr labern als nur bewegte Bilder sprechen zu lassen. Ein Vorsatz, der nicht im Suff entstanden und auch keine Frage des bzw. meinen Alters ist. Leider stehe ich Vorsätzen (zum Beispiel die an Neujahr) recht kritisch gegenüber.

Kurzum, ab und zu wird sich auch einmal ein Filmchen einschleichen. Aber dies wird sich in deutlich erkennbaren Grenzen halten. Was will einer wie ich damit erreichen? Ganz einfach. Zum Einem einfach Luftablassen und zum Anderen mit Anderen über Gott und die Welt diskutieren. Und da ich nicht stehts und ständig mit Videocam im Anschlag durch die Gegend düse, werden Worte meine Mittel zum Zwecke sein.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit

Das Maddin

Advertisements

Einfach nur Maddin

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ich bin ein Rostocker, der zu gerne seine Wurzeln in der kleinen Stadt Saßnitz, auf der wunderschönen Insel Rügen, zu finden weiß. Sie haben also ein durch und durch waschechtes Nordlicht vor sich. Das heißt, für mich gibt es nichts Schöneres als das rauhe Meer, die gebirgsarme Landschaft und den stehts sturen Ureinwohner Mecklenburg-Vorpommerns. Meine Familie hat sich hier festgesetzt und deshalb will ich nur hier begraben werden. Aber das kann noch etwas warten. Wenn, nebst Arbeit, genügend Geld und Zeit zur Verfügung stehen, dann reise ich für mein Leben gern. Weniger in Form eines Pooltouristen, sondern eher als der “Ich muss alles einmal gesehen haben Reisende”. Wer schaut sich nicht gerne andere Länder, Menschen und Kulturen an? Sobald die Vorraussetzungen es zulassen, geht es wieder los. Im Gepäck,- meine Frau, mein Töchterchen und jede Menge Abenteuerlust.
Und nun raten Sie mal, welches meiner Hobbies den zweiten Platz belegt. Klar wie Kloßbrühe. Wer das Reisen liebt, der muss auch eine Vielzahl an Erlebnissen in Form von Fotos festhalten können. Ich fotografiere für mein Leben gern und somit ergänzen sich meine Reise- und Fotografierlust recht gut. Später mehr dazu! Sie werden hier noch den einen oder anderen optischen Schmankel zu sehen bekommen. Versprochen.
Ich wünsche Ihnen einen für Sie interessanten Blog. Und zögern Sie nicht lange mit eigenen Kommentaren, Meinungen oder Gegensätzlichkeiten aufzuwarten bzw. zu reagieren. Auch ich übe immer wieder auf das Neue meine Kritikfähigkeit und deren Aufnahme auszubauen. Das will nicht immer klappen, aber Bildung ist ja bekanntlich ein nie endender Prozeß. Einsicht im Übrigen auch.